Spielend lernen



Bücher über Hundeerziehung und dem erlernen von Tricks gibt es genug auf dem Markt.

Wir könnten jetzt auch ewig lange Texte schreiben, die euch erklären, wie wir das alles gelernt haben. Sind jedoch der Meinung, dass ein kurzes Video sich besser dazu eignet.

Schritt für Schritt werden wir euch unsere Herangehensweise erläutern und ihr könnt es visuell aufnehmen.

Dafür gibt es 2 Grundregeln.

 

Die erste Grundregel lautet - GEDULD

 

Ich habe schon oft Menschen getroffen, die einem Hund irgendeinen Befehl zugerufen haben und total enttäuscht waren, dass der Hund das nicht kann. Schließlich kann das Waldi vom Nachbarn auch.

Doch wenn ein Hund noch nie eine Verbindung dazu hatte, guckt er euch logischerweise mit großen Augen an. Ein Hund kommt nicht als Lassie auf die Welt.

Ich bitte diese Menschen dann gerne mir doch mal bitte "Guten Tag" auf Sualesisch zu sagen.

Einfach köstlich, den verwirrt dreinblickenden Gesichtern zu erklären, dass sie dasselbe gerade mit dem Hund gemacht haben.

Also Freunde....Geduld! Nichts wird sofort funktionieren und viele Dinge brauchen Tage, wenn nicht sogar Wochen.

 

Die zweite Grundregel lautet - stets belohnen, nie bestrafen

 

Für euren Hund ist das alles Neuland. Er wird verwirrt sein und ein ums andere mal aus der Rolle fallen.

Bestrafung ist dann der absolut falsche Weg. Stellt euch mal vor, eure Eltern hätten euch stets bestraft, wenn ihr ein neu gelerntes Wort nicht sofort fehlerfrei sagen konnten.

Wenn also so gar nichts mehr geht (Ja auch so ein Hund kann seine 5 Minuten haben), dann macht lieber Schluss.

Mutet eurem Vierbeiner nicht zuviel zu. Ihr wollt auch nicht die komplette Mathematik an einem Tag unter Zwang lernen.

Belohnt einfach jeden noch so kleinen Fortschritt und feiert mit eurem Hund eine riesen Party wenn etwas klappt.

 

Wir werden die Tricks in 3 Schwierigkeitsstufen einteilen:

 

Stufe 1 - keine große Herausforderung

Stufe 2 - braucht schon ein paar mehr Anläufe

Stufe 3 - viel Geduld von Mensch und Tier wird verlangt


Neueste Beiträge - Spielend lernen


Leckerlie auf der Nase

Geduld ist nicht Kiras größte Stärke. Daher haben wir für diesen Trick sehr lange gebraucht.

 

Euren Hund beizubringen, dass nicht nur ein Leckerlie auf der Nase platziert wird, sondern auch gefangen werden soll, wird sehr viel Konzentration benötigen.

Sowohl von euch, als auch von eurem Hund!

 

Definitiv ein sehr schwieriger Trick.

 

Stufe: 3

 


mehr lesen

Slalom durch die Beine

Ein Trick, der Kira so richtig Spaß macht.

 

Der Trick ist an und für sich leicht beizubringen.

Aber ihr braucht mehrere Tage für die verschiedenen Schritte und ein hohen Grad an Konzentration.

 

Daher: Stufe 2


mehr lesen