Von kaputten Gelenken und Plänen


Wir müssen uns beide gerade mit kleineren Verletzungen rumschlagen. Während Kira die letzten 2 Wochen durch die Gegend gehumpelt ist, stehe ich ihr in nichts nach und habe mir letzten Donnerstag die Schulter verrenkt.

 

Dadurch waren wir in letzter Zeit auf keiner großen Tour und müssen die Pause nun noch ein paar Tage über uns ergehen lassen.

 

 

Kira kann zwar mittlerweile wieder durch die Gegend hüpfen, hat aber auch gleich Nahtlos ihre gewissen Tage bekommen. In dieser Zeit dreht sie gerne mal am Rad und ist nicht immer zu kontrollieren.

Glücklicherweise kennen wir genug Orte, an denen wir völlig alleine sind. Wenn meine Schulter es mir wieder zulässt, keine halbe Stunde für das anziehen eines Shirts zu brauchen, geht es wieder auf Achse.

 

 

Wir haben dafür einige Gebiete auf unseren Radar.

Zum Beispiel das Naturschutzgebiet Löcknitztal, in dem wir den Tag zufällig gelandet sind. Dort gibt es einen langen Wanderweg, für den wir an diesem Tag keine Zeit hatten.

Oder aber auch der Grunewald, in dem damals unsere Hundeschule war und wir viel Spaß hatten.

 

Auch viele Gebiete im Westen und Süden Brandenburgs, denen wir hier bisher noch nicht viel Beachtung geschenkt haben, stehen auf unserer Liste.

 

Ihr bekommt von uns beiden also demnächst wieder ordentlich was zu lesen.

 

 

 

Nehmen wir noch das positive aus den Verletzungen. Uns bleibt jetzt mehr Zeit wieder am Norwegen Video zu arbeiten. Ist ja auch ne schöne Sache.

 

Und wenn wir schon so rumgammeln, können wir ja zumindest überlegen wieder die Rubrik „Kira testet“ online zu stellen.

 

 

 

Bis dahin habt ein schönes Restwochenende

 

 

 

Kira & Tobi